Spendenaufruf für ein neues Musikinstrument

 

Liebe Gäste, liebe Besucher*innen des Heinrich-Schütz-Hauses,

als Förderverein möchten wir unser Museum bei dem Erwerb eines neuen Instrumentes nach historischem Vorbild unterstützen. Bis zum Jahr 2022, dem 350. Todestages des Komponisten Heinrich Schütz, wollen wir gemeinsam mit dem Museum ein Clavichord  erwerben, ein Instrument, welches von Heinrich Schütz und seinen Zeitgenossen zum häuslichen Musizieren verwendet wurde.

Das Instrument soll das spielbare Pendant des in der Ausstellung gezeigten historischen Clavichordes sein und wird sowohl im Bereich der Museumspädagogik als auch bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

So könnte es aussehen:

Für den Erwerb benötigen wir ca. 5.000 Euro.

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir unser Vorhaben  verwirklichen können. Für Ihre Unterstützung möchten wir uns recht herzlich bedanken. Geben Sie bitte bei einer Überweisung den Grund "Clavichord" an. Bei Bedarf stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt aus.


Unsere Aktion wurde am 08.05.2019 gestartet. Über den aktuellen Stand werden wir Sie auf unserer Internetseite auf dem Laufenden halten. Vielen Dank!

Derzeitiger Kontostand (31.05.2020): 1.200 €


Projekte

Schütz macht Schule - Musikalisch-digitales Klassenzimmer

Das Prokekt wurde Ende des Jahres 2019 abgeschlossen. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite "Unser Vereinsleben".


Kultur macht stark: Wörterwelten. Autorenpatenschaften – Literatur lesen und schreiben mit Autor*innen

Die Initiative „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von Autor*innen des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise e. V. als außerschuliche Maßnahme der kulturellen Bildung angeboten.

Unser Verein unterstützt die Initiative als lokaler Bündnispartner. Weitere Bündnispartner sind neben dem Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e. V., der Literaturkreis Novalis e. V.  und die Stadtbibliothek Weißenfels. Als Verein übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Kontaktherstellung und -pflege zu Horteinrichtungen in Weißenfels und den umliegend en Ortschaften
  • Vermittlung von Inhalten zum Leben und Wirken von Heinrich Schütz
  • Stiftung eines Preises für das beste literarische Produkt zu Heinrich Schütz


Die Auftaktveranstaltung fand am 31.01.2020 im Heinrich-Schütz-Haus statt. Dort hat sich die Autorenpatin Simone Trieder aus Halle (Saale) persönlich vorgestellt und gemeinsam mit den Partnern die Projektinhalte präsentiert. Weitere Veranstaltungen sind Führungen durch die Stadtbibliothek, die Novalis-Ausstellung und das Heinrich-Schütz-Haus und vor allem Tage des Schreibens (Schreibwerkstätten).

Kinder und Jugendliche erhalten die Möglichkeit die Lebenswelten des Komponisten Heinrich Schütz und des Dichters Novalis kennenzulernen und durch eigene kurze Texte wiederzugeben. Sie werden durch die Kinder- und Jugendbuchautorin Simone Trieder begleitet. Die Veranstaltungen finden grundsätzlich in der unterrichtsfreien Zeit, vorzugsweise in den Schulferien, statt. Auch wenn eine Teilnahme im Februar nicht möglich war, können Kinder und Jugendliche auch zu einem späteren Zeitpunkt in das Projekt einsteigen. Am Ende werden die Texte in Buchform zusammengefasst, veröffentlich und feierlich an die Teilnehmer übergeben. Für den besten Text wird ein Preis verliehen.

Viel Freude beim Schreiben!

Nun geht es wieder weiter!


Wir wünschen euch viel Spaß und schöne Ferien.